region248512.jpg

Vösendorf Energy Shopping

Die Modellregion Vösendorf Shopping beherbergt eines der größten Einkaufszentren Europas. Dadurch liegen die Energieverbräuche und auch das Verkehrsaufkommen hier überdurchschnittlich hoch. Genau diese Umstände werden wir zu unserem Vorteil zu nutzen wissen, indem wir die Großdächer und Freiflächen nutzen.

Besonderheiten: Vösendorf ist seit jeher ein traditioneller Handelsumschlagplatz und Verkehrsknotenpunkt. Es grenzt direkt ans südliche Wiener Stadtgebiet und hat mit großen Gewerbeansiedlungen suburbanen Charakter. Am Modellregionsgebiet befindet sich eines der größten Einkaufszentren Europas, welches viel Verkehr anzieht und gleichzeitig riesige Dachflächen für PV-Anlagen bietet, keinerlei Biomasse-Potentiale.

Beteiligte Gemeinden: Vösendorf


im Bezirk Mödling südlich an Wien angrenzend Modellregion seit 2011 Region befindet sich in der Weiterführungsphase 1 10,93 km² 6743 EinwohnerInnen Website der Modellregion Modellregions-ManagerIn:
Mag. Michael Krula
Ziele

Die Gemeinde und somit die KEM haben das Ziel, bis 2030 den Umstieg auf 100% erneuerbare Energieträger zu schaffen. Aufgrund der sehr zahlreichen Dachflächen der Handelsbetriebe und potentieller Freiflächen im Ort wird ein Schwerpunkt auf der Errichtung von Photovoltaik-Anlagen liegen. Ein zweiter Schwerpunkt ist die Windkraft, auch wenn unser derzeit (noch) keine Eignungszonen bei uns ausgewiesen sind. Auf der Seite der Energieeffizienz und der Energieeinsparung kommt in Vösendorf neben den normalen Maßnahmen im Dämmbereich vor allem dem Umstieg auf die LED-Technik eine besondere Bedeutung zu. Die Energiewende wird gelingen, da wir sie in enger Kooperation mit den Unternehmen, die großes Interesse an der Mitarbeit an der Modellregion haben und diese finanziell unterstützen, in Angriff nehmen können.

Bereits durchgeführte Maßnahmen

Das erste Energiekonzept wurde bereits 2007 erstellt. Im Jahr 2011 wurde ein Energieleitbild und der Aufbau einer Modellregione beschlossen. Die KEM startete Anfang 2013 und hat bisher (Mitte 2015) folgende Maßnahmen durchgeführt:

  • Energiebuchhaltung für die gemeindeeigenen Gebäude auf wöchentlicher Basis
  • mehrere Heizungspumpentauschaktionen mit lokalen Installateuren
  • E-Bike Aktion in Kooperation mit der Modellregion E-Pendler
  • Sanierung von zwei Gemeindebauten
  • Anschaffung des ersten E-Autos für den Bauhof (Müllsammelfahrzeug)
  • Errichtung eines neuen Kindergartens auf Niedrigstenergiebasis
  • Errichtung von zwei Photovoltaik-Anlagen (Rettung und Kläranlage) mit Bürgerbeteiligungsmodell
  • mehrere Informationsveranstaltungen für Bürger zu den Themen Photovoltaik, LED und Energiesparen (u.a. Tag der Sonne)
  • Umsetzung von technischen Verbesserungen in gemeindeeigenen Gebäuden
  • mehrere Veranstaltungen für Firmen zu den Themen Photovoltaik, LED, Heizungspumpen, Förderungen und Energiesparen
  • persönliche Beratung für Bürger und Unternehmen zu Sanierung, Photovoltaik, Wärmepumpen und Energiesparen
  • Gründung des Arbeitskreises Energie mit Logo, Blog und FB-Gruppe, der bisher
    •    Bürgerveranstaltungen mitorganisiert hat
    •    einen eigenen Stand bei Ortsstraßenfest mit Infos rund ums Fahrrad organisiert hat
    •    eine Umfrage zum Fahrradfahren in Vösendorf organisiert hat
    •    Aktionen der KEM über eigene Infokanäle unterstützt
  • Federführung bei Leitprojekt E-Gerätetausch
Geplante Maßnahmen

Motivation der Unternehmen zur Errichtung von PV-Anlagen, Errichtung von weiteren Photovoltaik-Anlagen auf eigenen Dachflächen mit Bürgerbeteiligungsmodellen, Nutzung von Flächen bei der Autobahn für PV-Freiflächenanlagen, Potentialstudie zur Geothermie in benachbarten Gemeinden zu unserer Mitversorgung, Potentialstudie zur Nutzung der Wärme aus dem Abwassersystem und der Kläranlage, bewußtseinsbildende Maßnahmen in der Bevölkerung, Sanierung weiterer Gemeindegebäude, Umstieg auf LED-Technik bei der öffentlichen Beleuchtung, Erarbeitung eines umfassenden Fahrradkonzeptes mit Attraktivierung des Alltags-Radverkehrs für die Wohnbevölkerung zu den Stationen der Badner Bahn, der U6 Endstation und zum Bahnhof Hennersdorf, Bewußtseinsbildende Maßnahmen in der Volksschule durch Gestaltung des Unterrichtes, Errichtung von Stromtankstellen und noch mehr...

Modellregions-ManagerIn

krula_michael.png
Mag. Michael Krula

Marktgemeinde Vösendorf


 43-1-699030
 43-650-7534430  43-650-7534430
 michael.krula@voesendorf.gv.at

Berufliche Laufbahn

Studium an der WU Wien, Dipl. Energie Autarkie Coach, Dipl. Energiemanager, Dipl. Cosultant für erneuerbare Energie, im Rahmen des Masterstudienlehrgangs „Energy Autarky Technology and Implementation.


Ort
Schlossplatz 1, 2331 Vösendorf

"Mein Ziel ist ein lebenswerter Ort mit einem nachhaltigen Einkaufsparadies."