region243725.jpg

Salzburger Seenland

In der Region wird seit 2007 ein Energieschwerpunkt umgesetzt. Mit einem Energieleitbild, Gemeindeförderungen und der Stelle eines regionalen Energiekoordinators wurden die ersten Schritte gemacht. Die Auswahl zur Klima- und Energiemodellregion 2011 machte weitere Aktivitäten möglich. Eine Zwischenevaluierung der Maßnahmen und Aktivitäten im Jahr 2014 hat gezeigt, daß viel erreicht wurde aber auch noch viel zu tun ist. Die Region hat daher um Fortführung der Modellregion bis Ende 2019 angesucht und wurde auch ausgewählt.

Besonderheiten: Das Gebiet des Regionalverbandes Salzburger Seenland umfasst zehn Mitgliedsgemeinden rund um die vier größten Seen im nördlichen Flachgau: Obertrumer-See, Mattsee, Grabensee und Wallersee. Eine vielfältige Landschaft aus Wald, Weideland, Mooren und Seen macht die Region zu einem der attraktivsten Wohn- und Naherholungsgebiete im ganzen Bundesland Salzburg.

Beteiligte Gemeinden: Berndorf bei Salzburg, Henndorf am Wallersee, Köstendorf, Mattsee, Neumarkt am Wallersee, Obertrum am See, Schleedorf, Seeham, Seekirchen am Wallersee, Straßwalchen


nordöstlicher Flachgau (Bezirk Salzburg Umgebung) Modellregion seit 2010 Region befindet sich in der Weiterführungsphase 2 260 km² 43981 EinwohnerInnen Modellregions-ManagerIn:
Dr. Gerhard Pausch
Ziele

Die Region möchte Schritt für Schritt von fossilen Energieträgern wie Öl, Gas und Kohle unabhängig werden und die Energieeffizienz in allen Bereichen steigern. In Anlehnung an die Ziele des Bundeslandes Salzburg möchte die Region bis spätestens 2050 klimaneutral und energieautonom sein.

Bereits durchgeführte Maßnahmen
  • Energieleitbild mit Energiepotentailerhebung in der Region.
  • Energie-Gemeindeförderungen, zusätzlich zu Landes- und Bundesförderungen
  • Energieberatung in den Gemeinden
  • Vollzeitbeschäftigter Energiekoordinator für die Region
  • Exkursionen
  • Informationsveranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen
  • Energie-Reportagen mit/für lokale Medien und Gemeindezeitungen
  • Energiemesse im Salzburger Seenland
  • Heizkesselcasting
  • PV Bürgerbeteiligungsanlagen in der Region
  • Windversuchsmessung
  • Wanderausstellung „Klimaladen-Was hat mein Konsum mit dem Klima zu tun“ ausgezeichnet mit dem UNESCO-Dekadenpreis und dem deutschen kommunalen Klimaschutzpreis
  • Suche der ältesten Waschmaschine im Seenland
  • Regionalstelle Energieberatung im Regionalverband
  • Kleinkraftwerksprojekte in der Region
  • Seenland Fahrradbörse
  • Elektrogerätetauschaktion für finanzschwache Haushalte
  • Bauherrenabende mit Schwerpunkt Energie
  • Energieausbildung für Gemeindemitarbeiter
  • Fortbildung für Professionisten der Region in Zusammenarbeit mit klima:aktiv
  • Anreizschaffung thermische Sanierung/Heizungsumstellung
  • Energiebildungsschwerpunkt in Zusammenarbeit mit klima:aktiv, e5, Salzburger-Bildungswerk, Energieberatung Salzburg und anderen Organisationen.
  • Öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen zum Thema Energie mit verschiedensten Beratungseinrichtungen und Organisationen
  • Öffentlichkeits- und Medienarbeit zu Energiethemen
  • Energietourismus für die Region
Geplante Maßnahmen
  • Evaluierung Heizwerke in der Region
  • Ausbildung Bodenschutz- und Klimaschutzbeauftragter für Gemeindemitarbeiter
  • Spritspartraining für Gemeindemitarbeiter
  • ReUse Projekt im  Seenalnd
  • ReapairCafe im Seenland
  • Beratungsoffensive Gewerbe
  • Unternehmerfrühstück Klima und Energie
  • Fahrradaktionen
  • CarSharing
  • Energieberatung/Thermograhie Fortführung
  • Kleinwasserkraftberatung/Exkursion
  • usw

Modellregions-ManagerIn

b068980_11.jpg
Dr. Gerhard Pausch

Regionalverband Salzburger Seenland


 43-6217-20240/42
 43-676-841521420  43-676-841521420
 energie@rvss.at

Berufliche Laufbahn

Gerhard Pausch studierte an der Universität Salzburg Biologie mit Schwerpunkt Biophysik. Nach Abschluss seines Studiums im Jahr 1999 war er im technischen Marketing und Produktmanagement in der Medizintechnik und der Investitionsgüterbranche tätig. Seit März 2010 ist er beim Regionalverband Salzburger Seenland als Energiekoordinator beschäftigt.


Ort
Seeweg 1, 5164 Seeham
Öffnungszeiten
Mo-Do 7:30-16:00, Fr 7:30-12:00 und nach Vereinbarung

"Die notwendige Energiewende weg von umweltgefährdenden und immer teurer werdenden Energieträgern wie Öl, Gas, Kohle und Uran hin zu regionalen, erneuerbaren Energieformen wird eine der größten Herausforderungen, der wir uns in den kommenden Jahrzehnten stellen müssen."

 

Leitprojekte der Region