region251846.jpg

Wiener Neustadt - wn.energiefit

In der Region Wr. Neustadt soll bis 2030 der Anteil an Erneuerbaren Energieträgern auf 50 % des gesamtstädtischen Wärmebedarfs gesteigert und eine Eigenversorgungsquote im Bereich der Stromversorgung der Stadt auf 30 % erreicht werden.

Besonderheiten: Wiener Neustadt gilt gegenwärtig mit mehr als 40.000 Einwohnern als Mittelpunkt des süd-östlichen Niederösterreichs. Wiener Neustadt ist die größte Schulstadt Niederösterreichs, zweitgrößte Einkaufsdestination des Bundeslandes, Verwaltungs- und Verkehrsknotenpunkt der Region.

Film PV in Wiener Neustadt

Beteiligte Gemeinden: Wiener Neustadt


im südlichen Niederösterreich Modellregion seit 2012 Region befindet sich in der Weiterführungsphase 2 60,9 km² 43833 EinwohnerInnen Website der Modellregion Modellregions-ManagerIn:
DI Martin Hesik
Ziele

Die Stadt Wiener Neustadt und ihre Umgebung zählen zu einer der dynamischen Wachstumsregionen in Österreich (Bevölkerung, Wirtschaft, Verkehr). Trotz dieses Wachstums soll der Energiebedarf bei allen Verbrauchern bis 2030 stabilisiert werden. Im Bereich der Wärmeerzeugung soll bis 2030 der Anteil an Erneuerbaren Energieträgern auf 50 % des gesamtstädtischen Wärmebedarfs gesteigert und eine Eigenversorgungsquote im Bereich der Stromversorgung der Stadt auf 30 % erreicht werden.

Bereits durchgeführte Maßnahmen
  • Kommunales Energiekonzept
  • Umstellung ÖV-Busflotte auf Erdgasbetrieb
  • flächendecken Radabstellanlagen in der City, flächendeckenes Radverleihsystem, Öffnung Einbahnen und Fußgängerzonen für Radfahrer, Fußgängerleitsystem, Anrufsammeltaxi
  • thermische Sanierung Gemeindewohnungen
  • Komplettumstellung Weihnachtsbeleuchtung (City+Stadtviertel) auf LED
  • Errichtung "Null-Energie"-Kindergarten
  • E-Tankstelle - Parkdeck
  • Neue Park&Ride-Anlage Bahnhof Wiener Neustadt
  • PV-Sonnentankstelle, diverse Photovoltaikanlagen auf Gemeindegebäuden
  • Projektierung Bio-Gasanlage
  • Öffentlichkeitsarbeit/Beratung/Service/Bewusstseinsbildung: Energieberatungstage WN, Infothek "Bauen&Energie", Schwerpunktwoche "Klimawandel&Energiewende", städtische Stromspar-Broschüre, Energie-Schulworkshops, Energieberatungen für einkommensschwache Haushalte, Infoabende, Veranstaltungen "autofreier Tag", "Tag der Sonne", etc.
Geplante Maßnahmen
  • Photovoltaik-Offensive (Gemeindeobjekte, Beteiligungsanlagen, Motivation/Beratung/Service Bevölkerung & Betriebe)
  • Energieeffizienzsteigerungen und E-Einsparungen bei städtischen Objekten (Monitoring, Contracting, Hauswart-/Nutzer-Schulungen, thermische Sanierungen, IT-Optimierung, etc.)
  • Ausbau Fernwärmeanschlüsse städtische Objekte
  • sukzessive Umstellung Straßenbeleuchtung auf LED
  • Anreize für Mobilität abseits des mIV - Ausschöpfung des Verlagerungspotenzials auf Radverkehr: Infrastrukturausbau, Imagekampagne, Radparade, Radbazar, Radcheck, Fahrradkurs für Migranten, Kindergarten-Schulworkshops/-Aktionen, Autofreier Tag, radfreundlichster Betrieb/Schule, etc.
  • "Service EEE" (Erneuerbare Energien - Energiesparen - Energieffienz): Ausbau des Beratungs- und Servicecharakters der Kommune - Aktivierung Potenziale bei Bevölkerung und Betriebe: Infoabende, Fernsehbeiträge, Medienkooperationen, Veranstaltungen, Schul- und Kindergartenaktionen, Energieberatungstage/Energieberatungsaktionen, etc.

Modellregions-ManagerIn

b287546_01.jpg
DI Martin Hesik

Wiener Neustädter Stadtwerke und Kommunal Service GmbH


 43-2622-373/561
 43-676-883733561  43-676-883733561
 martin.hesik@wiener-neustadt.at

Berufliche Laufbahn

Energieberater (A-Kurs, F-Kurs - Umweltberatung);
NÖ Dorf- und Stadterneuerng - Gemeinde- und Regionsbetreuer;
Regionalmanagenement Industrieviertel - Kleinregionsbetreuer;
Stadtgemeinde Wiener Neustadt - Bereichsleitung City-Management, Stadtmarketing und Tourismus
Seit Nov. 2011: Energiebeauftragter, Wiener Neustädter Stadtwerke und Kommunal Service Gmbh


Ort
Ungargasse 25, 2700 Wiener Neustadt
Öffnungszeiten
nach Vereinbarung

"Aus sozialer Verantwortung, heute an der Energieversorgung von morgen arbeiten."