Tullnerfeld OST 01 Panorama

Klima- und Energiemodellregion Tullnerfeld OST

Die 5 Gemeinden der Region Tullnerfeld OST wollen im Rahmen der KEM intensiv an gemeinsamen Projekten im Bereich der Mobilität, Erneuerbaren Energien, Energieeffizienz und lokaler Infrastruktur arbeiten. Das Motto lautet: „Fünf Gemeinden – Eine Region – Ein Ziel!“

Besonderheiten: Das östliche Tullnerfeld ist eingefasst durch die Donau im Norden, die Ausläufer des Wienerwaldes im Osten/Süden sowie der Bezirkshauptstadt Tulln im Westen. Die Nähe zur Großstadt Wien (ca. 30 km) bedingt, dass diese ursprünglich land- und forstwirtschaftliche Region vermehrt als Wohn- und Gewerbegebiet genutzt wird. Die Verkehrsanbindung durch die Schnellbahn, die B14 über Klosterneuburg und die Verbindungen nach Wien-West über den Wienerwald ist speziell für Pendler mit Arbeitsplatz in Wien sehr attraktiv. Dementsprechend sind die Bevölkerungszahlen in den vergangenen Jahren stark angewachsen – seit 1970 wurde die Einwohnerzahl fast verdoppelt. Die Infrastruktur speziell im Mobilitätsbereich konnte nur teilweise mit dieser Entwicklung erweitert werden.

Facebookseite der Modellregion

Beteiligte Gemeinden: Königstetten, Muckendorf-Wipfing, St. Andrä-Wördern, Tulbing, Zeiselmauer-Wolfpassing


Modellregion seit 2015 Region befindet sich in der Konzeptphase 16498 EinwohnerInnen Website der Modellregion Modellregions-ManagerIn:
DI Rupert Wychera
Ziele

Die Stärken und Schwächen der Region geben den Fahrplan für die Klima- und Energiemodellregion vor. Im ersten Schritt bedarf es einer umfassen-den Ist-Standserhebung und Potentialanalyse in Form des Umsetzungskonzepts. Dabei sollen die Stakeholder sowie die Bevölkerung einbezogen wer-den. Darauf aufbauend sind folgende Umsetzungsschwerpunkte im Rahmen der KEM geplant:

  • Vernetzung, Bewusstseinsbildung und Schaffung Infrastruktur KEM Management
  • Stärkung lokaler Infrastruktur
  • Verbesserung Mobilitätsangebote für Pendler
  • Photovoltaik-Offensive
  • Bürgerbeteiligung / Crowd-Funding für EE-Projekte
  • Biomasse Nahwärme Landwirtschaft
  • Regionale Sanierungsoffensive
  • Regionales Energieeffizienz-Programm
Bereits durchgeführte Maßnahmen

Klimabündnis-Gemeinden:
Folgende Gemeinden in der Region Tullnerfeld OST sind Mitgliedsgemeinden bei Klimabündnis:

  • Marktgemeinde St. Andrä-Wördern (seit 2003)
  • Gemeinde Muckendorf-Wipfing (seit 2009)
  • Marktgemeinde Königstetten (seit 2008)

Leader Region Donau NÖ-Mitte:
Die Gemeinden Muckendorf-Wipfing, Zeiselmauer-Wolfpassing, Königstetten und Tulbing sind Teil der Leader Region Donau NÖ-Mitte, die in Summe 32 Mitgliedsgemeinden umfasst.

Einführung der Energiebuchhaltung und Bestellung Energiebeauftragten laut NÖ Energieeffizienzgesetz
Die Energiebuchhaltung wird bereits seit einigen Jahren in allen 5 Gemeinden der Region Tullnerfeld OST durchgeführt. Der KEM-Manager, DI Rupert Wychera, ist in allen 5 Gemeinden als Energiebeauftragter installiert.

Kleinregionales Rahmenkonzept "Tullnerfeld West", Teilnahme an EU-Projekt VIS NOVA:
Die Gemeinden Muckendorf-Wipfing, Königstetten und Tulbing nahmen an diesem kleinregionalen Projekt teil im Austausch mit anderen EU-Ländern teil. Im Rahmen der Teilnahme am EU-Projekt VIS NOVA wurde auch in diesen Gemeinden die Energiebuchhaltung aufgebaut.

Bewusstseinsbildende Aktivitäten
Initiiert vom KEM-Manager DI Rupert Wychera wurden bereits einige bewusstseinsbildende Aktionen im Klimaschutzbereich wie beispielsweise interaktive Energietage erfolgreich durchgeführt.

Auch in den Gemeinden wurden 2015 erste verstärkte Aktivitäten gestartet: Bildung von eigenen Energieausschüssen bzw. Klimabündnis-Arbeitsgruppen.

Geplante Maßnahmen
  • Stärkung lokaler Infrastruktur
  • Ausbau der Radwege
  • Verbesserung Mobilitätsangebote für Pendler
  • Photovoltaik-Offensive
  • Bürgerbeteiligung / Crowd-Funding für EE-Projekte
  • Biomasse Nahwärme Landwirtschaft
  • Regionale Sanierungsoffensive
  • Regionales Energieeffizienz-Programm
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Umfragen, Veranstaltungen, Workshops
  • Vernetzung der lokalen Anbieter
  • Energiestammtische

Modellregions-ManagerIn

rupert_wychera.jpg
DI Rupert Wychera

Wynergy e.U.


 43-664-3454451
 rupert.wychera@wynergy.at

Berufliche Laufbahn

Studium Maschinenbau/Betriebswissenschaft (TU Wien)
Zertifizierter Photovoltaik-Planer (AIT)
Energieberater-Ausbildung (ARGE EnergieberaterInnen)
Energieauditor gem. §17 EEffG
Berufslaufbahn:
AE Energietechnik GmbH
Österreichischer Energiekonsumentenverband
Österreichische Fernwärmegesellschaft
Professional Energy Services GmbH (Geschäftsführer)
WYNERGY e.U. (Eigentümer) und Lektor an der Fachhochschule Technikum Wien


Ort
Hagengasse 44, 3424 Zeiselmauer-Wolfpassing

"Mit der Klima- und Energiemodellregion haben wir nun die einmalige Chance erhalten in unserer unmittelbaren Umgebung neue Projekte zu initiieren und gemeinsam umzusetzen. So kann die Region vernetzt und gestärkt sowie ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz geschafft werden.“