Lungau 01 panorama

Klima- und Energiemodellregion Biosphäre Lungau

Die KEM Lungau ist neben dem UNESCO Biosphärenpark Lungau und dem Regionalverband Lungau die 3. Säule der nachhaltigen Regionalentwicklung im Lungau. Ziel ist es die Themen Klimawandel, Energie und Mobilität als Herausforderung für die Region zu erkennen.

Besonderheiten: UNESCO-Biosphärenpark Salzburger Lungau liegt fast vollständig über 1.000 Meter Meereshöhe

Beteiligte Gemeinden: Göriach, Lessach, Mariapfarr, Mauterndorf, Ramingstein, Sankt Andrä im Lungau, Sankt Margarethen im Lungau, Sankt Michael im Lungau, Tamsweg, Thomatal, Tweng, Unternberg, Weißpriach, Zederhaus


Modellregion seit 2015 Region befindet sich in der Konzeptphase 20021 EinwohnerInnen Website der Modellregion Modellregions-ManagerIn:
Mag. Josef Fanninger
Ziele

Die Themen Klimawandel, Energie und Mobilität als wesentliche Herausforderung für die Region zu erkennen, das Bewusstsein der Bevölkerung für die Zukunftsaufgaben zu schärfen, sich ergebende Chancen optimal zu nützen und die Region insgesamt zu stärken.

Bereits durchgeführte Maßnahmen

Erlangung des Prädikates „UNESCO-Biosphärenpark – Modellregion für nachhaltige Entwicklung“ im Juli 2012

Geplante Maßnahmen
  • Mobilität für alle
  • Photovoltaik-Anlagen
  • Heizkesselcasting
  • Energieoptimierung in den Gemeinden
  • Licht im öffentlichen Raum
  • Beratungsinitiativen für Energieoptimierung bei Lungauer Betrieben
  • Sensibilisierung für das E5-Programm
  • Klimawandelanpassung in der Region
  • Bewusstseinsbildung und Öffentlichkeitsarbeit

Modellregions-ManagerIn

Mag. Fanninger Josef

Regionalverband Lungau


 +43-6472-7740
 43-664-1137071  43-664-1137071
 josef.fanninger@lungau.org

Berufliche Laufbahn

BWL-Studium



Ort
Markt 89, 5570 Mauterndorf

Öffnungszeiten
Montag-Freitag, 08.00-12.00 im Regionalverband Lungau in Mauterndorf 89

"Wir verhalten uns vielfach so, als ob mit unseren Generationen die Welt an ihr Ende gelange. Hier gilt es gegenzusteuern."