region251873.jpg

Energie Kompass BGLD: Thermenregion Stegersbach

  1. Etablierung von Ökotourismus
  2. Anhebung der regionalen Stromerzeugung insbesondere durch PV sowie KWK
  3. Implementierung von Ökomobilität
  4. Fokus auf Effizienzsteigerung im Wärmebereich
  5. abgestimmtes Maßnahmenbündel an klima- und energie-relevanten Maßnahmen.

Besonderheiten: Therme Stegersbach

Beteiligte Gemeinden: Burgauberg-Neudauberg, Kukmirn, Litzelsdorf, Olbendorf, Ollersdorf im Burgenland, Rauchwart, Rauchwart, Rohr im Burgenland, Stegersbach, Stegersbach


Güssing / Südburgenland Modellregion seit 2012 Region befindet sich in der Weiterführungsphase 1 82,3 km² 11190 EinwohnerInnen Website der Modellregion Modellregions-ManagerIn:
Ing. Andreas Schneemann
Ziele

Als Thermenregion Stegersbach soll die Weiterentwicklung des Tourismus unter der be-sonderen Positionierung auf Erholung und Klimaschutz erfolgen ([1] Etablierung von Ökotourismus). Ziel der Region ist es, durch [2] Photovoltaik und [3] Biomasseverstromung im Strom- und Treibstoffbereich enerSgieunabhängiger zu werden und ihre eventuell überschüssige Energieerzeugung auch zu exportieren. Unteranderem soll die touristische Nutzung von [4] Ökomobilität vorangetrieben werden, da zum einen die lokalen Ressourcen für die Stromproduktion groß sind und auch ausgeschöpft werden sollen. Zum anderen wird durch eine touristische Schwerpunktsetzung ein signifikantes Potenzial für die Etablierung einer nachhaltigen Mobilität in der Region durch die Einführung von E-Fahrzeugen angenommen.

Bereits durchgeführte Maßnahmen

Im Rahmen der Dorferneuerung in Stegersbach wurde eine Neugestaltung der Mobilitätsinfrastruktur realisiert.
Die verschiedenen Projekte der Dorferneuerung Olbendorf umfassen u. a. eine energie-sparende Straßenbeleuchtung durch 22 Stück Natriumdampf-Hochdrucklampen im Ortsteil Bergen, eine Parkraumgestaltung sowie eine Leitbildentwicklung mit der Bevölkerung.

Die Dorferneuerung Bocksdorf hatte u. a. auch die Leitbildentwicklung mit der Bevölkerung sowie die Adaptierung der Ortsbeleuchtung zum Ziel. In Ollersdorf wurde durch das Projekt Dorferneuerung die Ortsdurchfahrt B57 saniert und ausgebaut. Dazu wurden die Gehsteige erneuert, Parkplätze geschaffen, Fußgänger- und Radbrücken über die Strem errichtet und eine energiesparende Straßenbeleuchtung installiert.

Geplante Maßnahmen
  • Besichtigung von Biomasseanlagen
  • Bürger-Photovoltaikanlagen
  • Bereitstellung von E-Fahrzeugen, einer Route (insbesondere für E-Bikes) und einer Infrastruktur für Verleih und Betankung
  • Ermöglichung eines autofreien Urlaubes in einer ländlichen Region)
  • Einschlägige Veranstaltungen, Tagungen und Feste mit überregionaler Wirkung
  • Etablierung einer Burgenländischen Energiestraße wobei man mit E-Fahrzeugen zu den diversen einschlägigen Besichtigungsanlagen und Attraktivitäten fahren kann.
  • Und durch weitere koordinierte (herkömmliche) Modellregionsaktivitäten soll eine aufeinander abgestimmte Thermen-Modell- & Energieerlebnisregion entstehen.

Modellregions-ManagerIn

b287545_04.jpg
Ing. Andreas Schneemann

Ingenieurbüro Schneemann


 43-3326-52496
 43-664-6598288  43-664-6598288
 office@schneemann.cc

Berufliche Laufbahn

HTBL Pinkafeld Steuerungs- und Regelungstechnik, Zertifizierter Photovoltaik-Planer, Dipl. Energie Autarkie Coach, Dipl. Energie- und CO2 Manager, Interner Auditor ISO 50 001, EXXA Trader

 


Ort
Oberbergen 29, 7551 Stegersbach

"Uns geht es in erster Linie um Verbesserungen im Klima- und Umweltschutz, um die Schaffung neuer Wertschöpfung und Arbeitsplätze und die Steigerung von Lebensqualität und Gesundheit für die Bevölkerung."

Best Practice Projekte der Region