Region244234.jpg

Amstetten Nord

Ziel ist es, Energielösungen für den dicht besiedelten ländlichen Raum zu entwickeln und diese im Einklang mit den vorhandenen erneuerbaren Potentialen um zu setzen.

Besonderheiten: Die Region Amstetten Nord gilt als intensiver Wirtschaftsraum (Mondi, Doka, Umdasch, OMV, Case New Holland, etc.) mit hoher Bevölkerungsdichte.

Beteiligte Gemeinden: Amstetten, Ardagger, Ennsdorf, Ernsthofen, Haag, Neustadtl an der Donau, Oed-Oehling, St. Georgen am Ybbsfelde, St. Pantaleon-Erla, St. Valentin, Strengberg, Viehdorf, Wallsee-Sindelburg, Winklarn, Wolfsbach, Zeillern


Nördlicher Teil des Bezirks Amstetten, Westliches Niederösterreich, Teil d. LEADER-Region Moststraße und Kulturpark Eisenstraße Modellregion seit 2010 Region befindet sich in der Weiterführungsphase 1 469 km² 66653 EinwohnerInnen Website der Modellregion Modellregions-ManagerIn:
Alois Schelch
Ziele
  • Etablierung einer zentralen Anlaufstelle für energierelevante Projekte sowie Unterstützung bei der Projektentwicklung, Partnersuche, Finanzierungsfragen und Machbarkeitsanalysen.
  • Nachhaltige Ausschöpfung der ungenutzen Potentiale in der Region.
  • Kooperation mit anderen Regionen, um eine effiziente Ressourcennutzung zu ermöglichen.
Bereits durchgeführte Maßnahmen
Geplante Maßnahmen
  • Laufende Information der Teilnehmer und Interessenten über aktuelle Informationen durch www.energie-schmiede.at, sowie Energieblog und Facebook
  • Untersützung der Gemeinden bei der Energiebuchhaltung vor Ort
  • Entwicklung eines Baukasten für Bürgerbeteiligungen - Der Baukasten soll Gemeinden helfen Bürgerbeteiligungsprojekte einfacher und schneller zu organisieren und betreuen
  • Regionale Innovationsplattform "Energie-Reststoff-Verwertung" - Dadurch soll die Nutzung des landwirtschaftlichen Reststoff-Potentials erhöht und die Möglichkeit einer Verwertung der Reststoffe ermöglicht werden

Modellregions-ManagerIn

alois_schelch_amstetten_nord.jpg
Alois Schelch

Gemeinde Dienstleistungsverband Region Amstetten für Umweltschutz und Abgaben


 43-7475-53340200
 43-664-5430266  43-664-5430266
 schelch@gvuam.at

Berufliche Laufbahn

Ausbildung zum Installations- und Gebäudetechniker mit Abschluss Unternehmer und Konzessionsprüfung, Weiterbildung zum Biomasseinstallateur, Energieberater.


Ort
Mostviertelplatz 1, 3362 Mauer/Öhling
Öffnungszeiten
Termine nach telefonischer Vereinbarung

"Durch das regionale Energiekonzept besteht bereits ein großes Engagement seitens der Gemeindebürger. Durch gezieltes Unterstützen und innovativen Ideen können wir auch einen ländlich dicht besiedelten Raum energieeffizient gestalten."