Inaktive Region region251858.jpg

Energie Zukunft Zillertal

Es sollen nach einer Erarbeitung von messbaren Energiezielen für das Zillertal mit einer Offensive in den Bereichen Wasserkraft, Biomasse, Energieeffizienz und Mobilität Demonstrationsprojekte realisiert werden.

Besonderheiten: starke Tourismusdestination (Sieger der ÖHV Destinationsstudie 2012), Hochgebirgsnaturpark Zillertaler Alpen, mit 25 Gemeinden größter Planungsverband Tirols

Beteiligte Gemeinden: Aschau im Zillertal, Bruck am Ziller, Finkenberg, Fügenberg, Gerlos, Hart im Zillertal, Mayrhofen, Schlitters, Schwendau, Strass im Zillertal, Stumm, Stummerberg, Tux, Uderns, Zellberg


40 km östlich von Innsbruck 1,1 km² 36070 EinwohnerInnen Website der Modellregion
Ziele

Die Zielsetzung liegt in der Erreichung von so genannten Demonstrationsprojekten in den vier definierten Themengebieten Wasserkraft, Biomasse, Energieeffizienz und Mobiliät.

Bereits durchgeführte Maßnahmen

Die Gemeinden Mayrhofen, Schwendau und Tux sind bereits erfolgreiche Klimabündnisgemeinden. Die E5-Gemeinde Schwendau (eee) wurde darüber hinaus mit dem "European Energy Award in Silber" ausgezeichnet. Schwendau hat außerdem Mobilitätsprojekte wie e-bike und Pedi-Bus organisiert. Es gibt den ersten Solarmover im Zillertal im Skigebiet in Gerlos, die Energie Service Zillertal zur Energieberatung für Bürger sowie diverse Informationsveranstaltungen gemeinsam mit der Energie-Tirol zum Thema Heizen und Sanieren. Fügen hat eine große Fernwärmeanlage, die von Binderholz (großes Sägewerk) gespeist wird. Über die gute Organisation der Recyclinghöfe konnten in den letzten 20 Jahren die Restmüllmengen um 2/3 (!) reduziert werden. 93% aller Siedlungsabfälle können stofflich und energetisch verwertet werden.

Geplante Maßnahmen

Die Wasserkraft und Kleinwasserkraft im Zillertal sollen auf die Möglichkeit zur Effizienzsteigerung untersucht werden. Auch die regional verfügbare Biomasse soll die Basis für die Errichtung von dezentralen Nahwärmenetzen dienen. Zusätzlich sollen Energieeffizienz- und Energieeinsparungsmaßnahmen in den Kommunen und im Gewerbe, insbesondere im Tourismus positioniert werden. Besonders wird man sich auch Mobilitätsprojekten zur Erreichung der regionalen Zielen widmen.

Ehem. Modellregions-ManagerIn

b287550_02.jpg
Hauser Thekla

Planungsverband Zillertal


 43-5283-20140
 info@planungsverband-zillertal.at

Berufliche Laufbahn

langjährige Tätigkeit für den Tourismusverband Mayrhofen in leitender Funktion.


Ort
Kirchweg 3, 6273 Ried im Zillertal
Öffnungszeiten
Mo-Fr 8-12 Uhr

"Ich freue mich auf die Herausforderung, das Projekt Energie Zukunft Zillertal mitgestalten zu dürfen."

Best Practice Projekte der Region