Leitprojekt

Mühlvierte-mobi-l

Erarbeitung eines Konzeptes für ein flächendeckendes Ecarsharing Modell im Mühlviertel, ausgehend von den KEMs Donau-Böhmerwald, Freistadt, Urfahr-West und Sterngartl Gusental mit dem konkreten Ziel einer anschließenden Umsetzung.

Ansprechpartner

Ing. Miesenberger Norbert
KEM Freistadt
 43-7942-75432/72
 norbert.miesenberger@energiebezirk.at
Ziel

Übergeordnete Projektziele

  • Erhöhung des Anteils der EE in der Mobilität
  • gleichzeitig Reduktion der CO2-Emission
  • mehr km je Fahrzeug
  • Einbindung via Apps von bestehenden Mitfahrzentralen(flinc, foahstmit.at)
  • Zusätzliche Bereitstellung des Mobilitätsangebotes im ländlichen Raum

Fünf wesentliche Teilbereiche

  • Klärung der notwendigen Ladeinfrastruktur sowohl technisch (Typ, Leistungsfähigkeit) wie auch geografisch (Wo errichten; Wo strategisch interessant, Wie viel Platz?...)
  • Klärung Fahrzeugtypen (Reichweite, Ladekapazität,….)
  • Ermittlung eines intelligenten, einfachen Buchungssystems um die Fahrleistung/Fahrzeug hoch zu halten.
  • Finanzierungskonzept für die Umsetzung - Modell soll von den KEMs wirtschaftlich betrieben werden.
  • Ermittlung Strategischer Partner für die Umsetzung (BSP: ev. Netzbetreiber für Ladestationen; Land Oö Verkehrskonzept Abstimmung mit öffentlichem Verkehr, Tourismus zwecks Nutzungssteigerung, LEADER, Euregio, Regionalmanagement, EDM,… auf Möglichkeiten der Zusammenarbeit/Ergänzung