Leitprojekt

E-mobiles Erlebnisdorf

In enger Zusammenarbeit mit den örtlichen Tourismusbetrieben, der Dorfverwaltung und der Bevölkerung wird in der Tourismusregion Wald-Königsleiten eine gesamte Infrastruktur bestehend aus E-Bikes inklusive der begleitenden Rad-Infrastruktur, E-Autos und entsprechenden Ladestationen aufgebaut.

Beteiligte Regionen

Ziel

Der Tourismusverband Wald im Pinzgau möchte diese neu geschaffene Struktur seinen Gästen und Bewohnern als e-mobiles Erlebnisdorf präsentieren und für die heimische Bevölkerung Vorbildwirkung haben. So möchte man sich als Pionier in der Region und zugleich als grünes Urlaubsziel positionieren. Gleichzeitig sollen Gäste dadurch motiviert werden, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen und das Auto zu Hause zu lassen. Dabei richtet man sich natürlich mit allen Marketing-Instrumenten des Tourismusverbandes an in- und ausländische Gäste, aber gleichzeitig will man auch innerhalb der Region als Vorzeige-Projekt wahrgenommen werden. Ebenfalls wird man sich in Zusammenarbeit mit der Gemeinde bemühen, das Thema Nachhaltigkeit im Ort und mit der Bevölkerung zu „leben“. Eine lebendige Bewerbung über Internet und Social Media soll besonders die Jugend ansprechen z.B. mit Filmen über die Touren, Postings zum Erlebniswert von E-Mobilität, aktuelle News zum Thema E-Auto und E-Bike, etc.

 

Zeitplan

Projektbeginn: 01/01/2016
Fertigstellung: 31/12/2017